Link verschicken   Drucken
 

Geschichte der Osteopathie

Ende des 19. Jahrhunderts begründete der amerikanische Arzt Andrew Taylor Still das ganzheitliche Gesundheitskonzept der Osteopathie v.a. aus Unzufriedenheit mit der damaligen Medizin, aber auch weil er ein guter Beobachter ist und offen für viele neue Ideen. Still erkannte, dass der Körper eine Einheit bildet und dass jedes System in Verbindung mit anderen Systemen steht. Viele andere große Osteopathen entwickeln und entwickelten diese Gedanken weiter: um nur einige wenige zu nennen W.G.Sutherland, Rollin Becker, Viola Fryman usw.

 

Die klassische Osteopathie setzt sich zusammen aus drei großen Säulen: Der manuellen oder chiropraktischen Säule, die sich vornehmlich mit den Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates befasst. Der cranio-sacralen Säule, die als Grundlage den Zusammenhang zwischen dem Schädel und dem Kreuzbein sieht. Und der viszeralen Säule, mit den inneren Organen und Gefäßen.

Kontakt
 

hand.werk

Claudia Hagen

Kutzbachstraße 13 - 15

54290 Trier

 

Tel: (0179) 7805948

Mail:

 
 
Aktuell
 
 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz     Intranet

logo2